Pfarrbrief

                           Herzlich Willkommen in St. Franziskus!



Wort zum Abschied

 

Liebe Schwestern und Brüder in der Gemeinde Sankt Franziskus,

meine Zeit als Pfarrer im Kinzigtal geht zu Ende. Über all die Jahre hat mich auf unterschiedliche Weise das kirchliche Leben in Romsthal und Marborn begleitet. Sei es als Moderator des Pastoralverbundes, in den intensiven Diskussionen während der Fusionsphase und am Ende als Administrator der Pfarrei. Die Zeit meines Abschieds steht am Ende eines für Sie nicht einfachen Jahres. Am Anfang galt es die schockierenden Nachrichten rund um Ihren ehemaligen Pfarrer zu verkraften, Verletzungen zu heilen und die Gemeinde neu aufzustellen, kurze Zeit später kam die schwierige Phase über das Osterfest im Zuge der Pandemie, die uns auch in diesen Wochen wieder fest im Griff hat. Mit meinem Wechsel deutet sich wiederum eine neue Phase in unserem Pastoralverbund an. Es ist noch nicht klar, wann Pfarrer Michael Sippel nach Bad Soden-Salmünster wechseln wird. Ich bin dankbar, dass Pater Andreas Kühne weiter zur Verfügung steht, und den Dienst in Ihren Gemeinden versieht. Danke allen, die sich für das Leben vor Ort einsetzen.

Ich danke an dieser Stelle Ihnen allen für Ihr Vertrauen und die Zusammenarbeit in all den Jahren. 

Danke für alle Begleitung und vor allem das Gebet!

Wir alle stehen als Kirche, aber auch als Gesellschaft vor großen Herausforderungen. Vieles wird sich verändern. 

Als Christen können wir diese Herausforderungen annehmen im festen Glauben, dass der Herr in all dem mit uns 

ist und uns den Weg in die Zukunft führt. Sein Segen begleite Sie auf Ihrem Weg. 

Er sei Ihnen Kraft, damit Sie immer wieder neu einander zum Segen werden und so Gemeinde aufgebaut wird.

Pfarrer Dr. Michael Müller

 





Zur Lage der Pandemie

 

Es ist z. Z. noch nicht klar, wie sich die Lage weiterentwickelt, und welche Auswirkungen dies auf unsere liturgischen Feiern hat. Ab sofort gilt in allen Gottesdiensten nach einer Verfügung der Landesregierung Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts in der Kirche. Über die weitere Entwicklung informieren wir nach Lage der Dinge. 

Bleiben wir alle besonnen und rücksichtsvoll!



Herzlich Willkommen

auf der Homepage der katholischen Kirchengemeinde

St. Franziskus in Romsthal!

Hier finden Sie viele Informationen rund um unsere Kirchengemeinde.

 

Rosenkranz

Wir beten das Rosenkranzgebet jeden Donnerstag um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche Romsthal . Den Fatima-Rosenkranz beten wir um den 13. jeden Monats vor der jeweiligen Messe. Den genauen Termin können Sie den aktuellen Pfarrrmitteilungen entnehmen!

Seniorentreff

Jeden zweiten Dienstag im Monat treffen sich unsere Senioren zum Seniorentreff.

Mütter beten

Jeden 1. Donnerstag um 10.00Uhr Mütte beten für ihre Kinder und alle Kinder

Mütter hoffen und beten - für ihre Kinder
für alle Kinder.
Es war noch nie leicht, Mutter zu sein.
Immer war es mit großer Freude verbunden,
aber auch mit Schmerz und Mühe, mit Sorge
und Ohnmacht. Wo sollen wir Mütter
hingehen, mit unseren Sorgen und Nöten um
unsere Kinder.
Bringen wir sie im Gebet zu Jesus.
Denn Jesus sagte: „Wo zwei oder drei in
meinem Namen versammelt sind, da bin ich
mitten unter ihnen.“ Mt. 18,20
Paulus sagte: „Glaube an Jesus, den Herrn
und du wirst gerettet werden, du und dein
Haus.“ Apg. 16,31
Mütter mit Jesus sind also nicht allein, sie
werden getröstet – lernen Jesus kennen –
lernen, sich selbst anzunehmen – lernen
zu lieben – bekommen neue Kraft – trauen
ihm alles zu – lernen zu segnen und können
durchhalten.


Wir beten jeden
1. Donnerstag im Monat um 10.00 Uhr
in der Pfarrkirche
St. Franziskus in BSS - Romsthal